ab 4 Jahren

Es war einmal ein kleiner Prinz, der König werden wollte. Aber weil er schrecklich ängstlich war und sich am liebsten unter dem Thron versteckte, würde daraus wohl nichts werden. Eines Tages stellt ihm sein Vater eine große Aufgabe: Er soll den gefährlichen Bärenklau fangen. So könne er beweisen, dass er ein würdiger König sein wird.

Der kleine Prinz ist entsetzt. Er rennt verzweifelt in den Schlossgarten, wo ihn die Katze und das Pferd aufstöbern und ihm ihre Hilfe anbieten

Geduldig gelingt es dem Pferd, den kleinen Prinzen zum Ritt auf seinem Rücken zu ermutigen und so ziehen sie los, den Bärenklau zu finden…

Eine kleine Maus zeigt ihnen den Weg und als sie den Bärenklau aus einem sicheren Versteck beobachten, erlebt der kleine Prinz eine große Überraschung…

Mit Witz, Gesang und viel Musik bearbeitet diese Inszenierung für Kinder ab vier Jahren das Thema Angst und ihre Bewältigung.

Die Geschichte des kleinen Prinzen soll Mut machen, sich den Ängsten zu stellen und nicht davor wegzulaufen. Auf diese Weise geschieht manchmal völlig Unerwartetes …

Das Kind ist dabei nicht alleine. Es hat starke und mutige Helfer, die ihm beistehen.

Gespielt wird in offener Spielweise mit Tischfiguren.

Das Projekt wurde vom Kulturamt der Stadt Kassel und vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

der_kleine_prinz_baerenklau_post

Spieldauer

ca. 40 Minuten

Figuren und Spiel

Anne Weindorf

Regie

Kristiane Balsevicius

Musik

Lutz Wolf

Foto

Carsten Herwig

Produktion

Produziert nach Ilse Franziska Huber:
Der kleine Prinz und der Bärenklau
© Egmont Franz Schneider Verlag GmbH, München

Information

Hier können Sie sich die Informationen herunterladen

PDF